ON THE RISE


Erste bis dritte Werke als Deutschlandpremieren im Wettbewerb unter anderem um den dotierten International Newcomer Award und den FIPRESCI-Preis.

Der internationale Wettbewerb ist Kern des Festivals und schreibt die reiche Tradition als Bühne für Newcomer fort. Hier kann das Publikum aufstrebende Talente mit ihren ersten bis dritten Kinofilmen entdecken und kennenlernen.

Die Beiträge – 18 fiktionale Langfilme des Jahres als Deutschlandpremieren – sind ambivalent und vielfältig. Mit einer unverbrauchten Perspektive auf das Medium Film beschreiten sie visuell und narrativ neue Wege.

Die Filme des Wettbewerbs konkurrieren um mehrere Auszeichnungen mit einem Preisgeld von insgesamt mehr als 30.000 Euro. Die Preise werden von einer internationalen Fachjury, einer Jugendjury, der Ökumenischen Jury und der FIPRESCI-Jury vergeben.

Kurator von ON THE RISE ist Filmkritiker Frédéric Jaeger, der von einem diversen, internationalen Programmteam unterstützt wird.