The Innocents

De uskyldige

Regie: Eskil Vogt
Land: Norwegen, Dänemark, Schweden, Finnland, USA

2021 | 117 min. | Norwegisch
Untertitel: Englisch, Deutsch

Darsteller*innen_ Rakel Lenora Fløttum, Alva Brynsmo Ramstad, Sam Ashraf, Mina Yasmin Bremseth Asheim Drehbuch_ Eskil Vogt Kamera_ Sturla Brandth Grøvlen Produzent*in_ Maria Ekerhovd Rechte_ Capelight Pictures

Wenn Kinder übernatürliche Kräfte entdecken, werden Wut und Neugier zu tödlichen Waffen: Der fesselnde Mystery-Thriller wagt sich auf unheimliches Terrain.

Der Sommer in Norwegen ist endlos, die Kinder können aus ihren Plattenbauten in den umliegenden Wald fliehen. Für Ida und ihre autistische ältere Schwester Anna, beide gerade mit ihrer Familie hinzugezogen, beginnt in diesem Mikrokosmos das Leben neu. Gemeinsam mit den Nachbarskindern Ben und Aisha entdecken sie merkwürdige, faszinierende Kräfte. Sie sind über ihre Gedanken miteinander verbunden: Ben kann Dinge bewegen, ohne sie zu berühren, und Anna lernt wieder zu sprechen. Ohne dass ihre Eltern von alledem etwas ahnen, experimentieren die Kinder mit ihrer neu gewonnenen Macht und beginnen, Grenzen zu überschreiten. Denn Schuld und Unschuld, das sind Konzepte für Erwachsene.Präsentiert vom Sitges – International Fantastic Film Festival of Catalonia.

Regie

Der norwegische Regisseur und Drehbuchautor Eskil Vogt, geboren 1974 in Oslo, debütierte 2014 mit dem Film ›Blind‹. Er arbeitet regelmäßig als Autor mit seinem Landsmann Joachim Trier zusammen, etwa an ›Thelma‹ (2017) und ›The Worst Person in the World‹ (2021). ›The Innocents‹ ist sein zweiter Spielfilm.

Screenings

  • Freitag 12.11.202121:30MannheimMAStadthaus
  • Sonntag 14.11.202120:15HeidelbergHDLuxor 2 (Red)