Louloute

Louloute

Regie: Hubert Viel
Land: Frankreich

Deutschlandpremiere
2020 | 87 min. | Französisch
Untertitel: Englisch, Deutsch

Darsteller*innen_ Alice Henri, Laure Calamy, Bruno Clairefond, Erika Sainte, Hannah Castel Chiche, Rémi Baranger, Anna Mihalcea, Pierre Perrier, Olivier Saladin Drehbuch_ Hubert Viel, Géraldine Keiflin Kamera_ Alice Desplats Produzent*in_ Nicolas Anthomé Rechte_ Best Friend Forever

Auf der Suche nach der verlorenen Unschuld: ›Louloute‹ entführt ins Reich der Kindheit und erzählt einfühlsam vom Abhandenkommen der Unbekümmertheit.

Am Tag vor dem Verkauf des Familienhofs werden in Louise Erinnerungen an ihre Kindheit lebendig. Im Alter von zehn Jahren wächst sie in den 1980er-Jahren mit ihrer fürsorglichen Mutter, dem hart arbeitenden Vater und zwei Geschwistern auf einem kleinen Bauernhof in der Normandie auf. Regisseur Hubert Viels Blick auf eine vergangene Kindheit ist frei von sentimentaler Verklärung, wenn er von süßen wie bitteren Momenten im Familienbund erzählt, anfangs witzig und charmant, zunehmend auch melancholisch im Ton. Denn schleichend fressen sich der Kummer und die Sorge in das wachsende Bewusstsein der kleinen Louise, als sie beginnt, die prekäre Lage ihrer Eltern angesichts einer Agrarkrise und wachsender Schulden wahrzunehmen. Mit formalem Geschick verbindet der Film immer wieder die Vergangenheit der heranwachsenden Louise mit der Gegenwart der erwachsenen und reflektiert die Last wie den Wert von Erinnerung.

Regie

Hubert Viel, 1980 in eine Pferdezüchterfamilie in der Normandie geboren, studierte Film an der ESRA und Philosophie an der Sorbonne. Er ist Mitgründer der Produktionsfirma Artisans du film. 2013 debütierte er mit ›Artémis, coeur d’artichaut‹, 2015 folgte ›Les filles au Moyen Âge‹. ›Louloute‹ ist sein dritter Spielfilm.

Screenings

  • Donnerstag 11.11.202119:45HeidelbergHDKarlstorkino
  • Donnerstag 11.11.202120:15MannheimMAStadthaus
  • Dienstag 16.11.202115:00MannheimMAStadthaus
  • Samstag 20.11.202121:45HeidelbergHDLuxor 1 (Blue)