La drôlesse

Ein kleines Luder

Regie: Jacques Doillon
Land: Frankreich

1979 | 87 min. | Französisch
Untertitel: Englisch & Deutsch

Darsteller*innen_ Madeleine Desdevises, Claude Hébert, Paulette Lahaye Drehbuch_ Jacques Doillon, Denis Ferraris Kamera_ Philippe Rousselot Produzent*in_ Danièle Delorme, Yves Robert, Jacques Doillon Rechte_ Gaumont

Szenen einer ungewöhnlichen Ehe: Jacques Doillon erzählt von zwei jugendlichen Außenseiter*innen, die ihre eigene Welt erschaffen.

Die elfjährige Mado (Madeleine Desdevises) wächst in einem schwierigen familiären Umfeld auf. Da trifft sie eines Tages auf den 20-jährigen François, der sie kurzerhand entführt und auf dem Dachboden einsperrt. Beide schenken sich eine Zuneigung, die sie aus ihren bisherigen Leben nicht kannten.

La drôlesse, der bereits 1979 auf dem IFFMH lief, ist Jacques Doillons fünfter Film – und einer seiner eindrücklichsten. Der unverstellte Blick auf das Leben jugendlicher Außenseiter*innen zeichnet immer wieder Doillons Kino aus. Auch hier verzichtet er auf jegliches Vorurteil und konfrontiert uns mit unseren eigenen Wertvorstellungen. Madeleine Desdevises als Mado ist herausragend. Es blieb ihr einziger Film, wenige Jahre nach La drôlesse starb sie an Leukämie.

Regie

Jacques Doillon, geboren 1944 in Paris, ist Regisseur und Drehbuchautor. In seinen Filmen arbeitet er häufig mit Kindern und Jugendlichen in den Hauptrollen. Seine Arbeiten erhalten Auszeichnungen auf zahlreichen Festivals sowie Nominierungen u.a. für die Goldene Palme, den Goldenen Bären und den Goldenen Löwen.

Screenings

  • AbgesagtSamstag 14.11.202016:00HeidelbergHDKarlstorkinoHD094
  • AbgesagtMontag 16.11.202020:30MannheimMACinema QuadratMA107