Jimmy Orpheus

Jimmy Orpheus

Regie: Roland Klick
Land: Deutschland

1966 | 52 min. | Deutsch
Untertitel: Englisch

Darsteller*innen_ Klaus Schichan, Ortrud Beginnen Drehbuch_ Roland Klick Kamera_ Robert van Ackeren Produzent*in_ Hanns Eckelkamp, Ernst Liesenhoff Rechte_ Filmgalerie 451

Das nächtliche St. Pauli und der Niedergang einer kleinstädtischen DDR-Ziegelfabrik: zwei frühe Filme von Roland Klick und Volker Koepp.

Der Gelegenheitsarbeiter Jimmy zieht durch die Kneipen St. Paulis und verguckt sich in eine junge Frau. Ihre Wege kreuzen sich immer wieder in dieser verheißungsvollen Nacht. Roland Klicks Frühwerk ist ein lässiger, poetischer und vom US-Genrekino inspirierter Film – über jemanden, der sein Leben lebt, wie es ihm passt. Oder wie es im Titelsong heißt: „This is Jimmy Orpheus / he’s got no cause to run. Working just for whisky / living just for fun.“Dieser Film ist Teil eines Programms mit ›Märkische Ziegel‹.

Regie

Roland Klick war als Jazzmusiker und Maler tätig, bevor er sich dem Film zuwandte. Auf sein Langfilmdebüt ›Bübchen‹ (1968) folgten u.a. ›Deadlock‹ (1970), ›Supermarkt‹ (1973) und ›White Star‹ (1983).
Volker Koepp studierte an der Deutschen Hochschule für Filmkunst Potsdam-Babelsberg. 1970 begann er für die DEFA zu arbeiten. Sein umfassendes dokumentarisches Werk wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Screenings

  • Dienstag 16.11.202118:00MannheimMACinema Quadrat
  • Mittwoch 17.11.202117:30HeidelbergHDKarlstorkino