FIRST TIME [The Time for All but Sunset - VIOLET]

FIRST TIME [The Time for All but Sunset - VIOLET]

Regie: Nicolaas Schmidt
Land: Deutschland

2021 | 50 min. | ohne Dialog
Untertitel: Keine Untertitel

Darsteller*innen_ Aaron Hilmer, Fynn Grossmann Drehbuch_ Nicolaas Schmidt Kamera_ Nicolaas Schmidt, Julia Lohmann Produzent*in_ Anne Döring, Nicolaas Schmidt Rechte_ Nicolaas Schmidt

Keine Worte, kaum mehr als eine Einstellung und doch geht es hier um eine der großen Fragen modernen Menschseins. Ist es ein Flirt? Oder bilden wir uns das ein?

First time, first kiss – ja, es beginnt mit dem Coca-Cola-Werbespot. Dann: Szenen vor U-Bahnhöfen, die sich kreuzenden Bewegungslinien einer Stadt, schließlich verfolgen wir eine von diesen, sind in einer U-Bahn. Ein junger Mann sitzt im Vierersitz, ein anderer setzt sich ihm gegenüber. Ist es ein Flirt, eine erste vorsichtige Annäherung? Oder halten wir es nur dafür – wegen des Titels und des Werbespots zu Beginn? Der Film spielt mit der Erwartungshaltung seines Publikums und vertraut dabei ganz auf seine Bilder, überlässt die Deutung den Zuschauer*innen und führt sie in emotionale Tiefen, hin zur Absurdität der Existenz. Vor allem aber verrät uns gerade das Quasi-Dokumentarische des Films etwas über die suggestive Kraft des Kinos als solches. Ganz simpel und so effektiv!

Regie

1979 in Leipzig geboren, lebt Filmemacher und Videokünstler Nicolaas Schmidt in Hamburg. An der dortigen Hochschule studierte er freie Künste, zeitbasierte Medien und Film. Seine Werke wurden international bereits vielfach präsentiert. ›Final Stage‹ lief 2017 auf der Berlinale und gewann einen Spezialpreis der Jury.

Screenings

  • Freitag 19.11.202121:45MannheimMAAtlantis
  • Freitag 19.11.202116:00HeidelbergHDGloria