Federn

Feathers

Regie: Omar El Zohairy
Land: Frankreich, Ägypten, Niederlande, Griechenland

2021 | 112 min. | Arabisch
Untertitel: Englisch, Deutsch

Darsteller*innen_ Demyana Nassar, Samy Bassiouny, Fady Mina Fawzy, Abo Sefen Nabil Wesa, Mohamed Abd El Hady Drehbuch_ Ahmed Amer, Omar El Zohairy Kamera_ Kamal Samy Produzent*in_ Juliette Lepoutre Rechte_ Heretic Outreach

Märchenhafte Emanzipation: Nachdem der Vater aus Versehen in ein Huhn verwandelt wurde, muss sich eine ägyptische Familie neu aufstellen.

Aufräumen, putzen, Kinder versorgen, Einkäufe erledigen, kochen, abwaschen, das weinende Baby trösten – der Arbeitsalltag von Mutter Rasha ist hart, aber strukturiert. Doch ein missglückter Zaubertrick während des Kindergeburtstags bringt die einstudierte Choreografie aus dem Takt: Rashas herrischer Ehemann verschwindet, ein Huhn bleibt. Das Versagen der beiden Hobby-Magier beschert der Familie einen unerwarteten Neuanfang.
In so originellen wie präzisen Einstellungen erzählt Omar El Zohairy die Geschichte einer Ermächtigung wider Willen als Mischung aus Märchen und Tragikomödie. Gleichzeitig zeichnet er mit viel Witz ein Porträt seines Heimatlandes zwischen Modernisierungsanspruch und maroder Gesellschaftsstruktur.Präsentiert von FESPACO.

Regie

Während des Regie-Studiums in Kairo drehte der in Ägypten geborene Omar El Zohairy die Kurzfilme ›Zafir‹ (2011) und ›The Aftermath of the Inauguration of the Public Toilet at Kilometer 375‹ (2014). Sein erster Langfilm ›Feathers‹ wurde 2021 in der ›Semaine de la Critique‹ in Cannes mit dem Hauptpreis ausgezeichnet.

Screenings

  • Freitag 12.11.202121:00MannheimMAAtlantis
  • Samstag 13.11.202120:30HeidelbergHDKarlstorkino