Dustin

Dustin

Regie: Naïla Guiguet
Land: Frankreich

2020 | 20 min. | Französisch
Untertitel: Englisch, Deutsch

Darsteller*innen_ Dustin Muchuvitz, Félix Maritaud, Raya Martigny Drehbuch_ Naïla Guiguet Kamera_ Claire Mathon Produzent*in_ Jean-Etienne Brat, Lou Chicoteau Rechte_ Square Eyes

Das Ende einer Liebe – ›Dustin‹ lässt ein neues Talent im französischen Queer Cinema erkennen.

Eine Techno Party in einer alten Lagerhalle. Die Transfrau Dustin feiert mit ihren Freunden bis zum Exzess. Doch im Laufe der Nacht trübt sich die Stimmung und Dustin kommen Zweifel an den Gefühlen ihres schwulen Partners Felix. Der Tag bringt die Wahrheit ans Licht und auch innerhalb der queeren Gemeinschaft muss Dustin einen Selbstbehauptungskampf führen. Regisseurin Naïla Guiguet erzählt in ihrem Kurzfilmdebüt von der Herausforderung, die eigene Identität zu behaupten. Vor dem Hintergrund brutal donnernder Techno-Beats zeichnet sie mit viel Feingefühl das eindringliche Porträt einer Außenseiterin auf der Suche nach Akzeptanz und gibt einen authentischen Einblick in die LGBT-Party-Szene. Ein ebenso wilder wie melancholischer Trip.

Regie

Naïla Guiguet, geboren 1988 in Vitry-sur-Seine, hat an der renommierten Filmhochschule La Fémis Drehbuch studiert. Nachdem sie Drehbücher zu mehreren Kurzfilmen verfasste, übernahm sie 2020 bei ›Dustin‹ erstmals die Regie. Sie ist auch DJane und Gründungsmitglied des Kollektivs Possession, das LGBT-Partys organisiert.

Screenings

  • Freitag 19.11.202121:45MannheimMAAtlantis
  • Freitag 19.11.202116:00HeidelbergHDGloria