Zum 68. Internationalen Filmfestival Mannheim-Heidelberg vergibt das Publikum alle Preise

 

Mannheim/Heidelberg, den 21. Oktober 2019 – Zu seiner letzten Festivalausgabe nach 28 Jahren als Festivaldirektor des Internationalen Filmfestival Mannheim-Heidelberg wird das Publikum alle Preise des offiziellen Wettbewerbs vergeben. Dies geschieht „als Verbeugung vor dem Publikum, das über Jahre hinweg zu dem „Wunder von Mannheim-Heidelberg“ geführt hat“, so Festivaldirektor Dr. Michael Kötz. Kein anderes Filmfestival in Deutschland hat es geschafft, über 40.000 Tickets zu verkaufen für unbekannte Filme noch unbekannter Künstler*innen aus der ganzen Welt. Und die Newcomer aus Mannheim-Heidelberg bleiben meist nicht unbekannt und feierten nach einigen Jahren internationale Erfolge, so wie dereinst Jim Jarmusch, Atom Egoyan, Wim Wenders, Thomas Vinterberg, Derek Cianfrance, Lou Ye, Hong Sang-soo, Rafi Pitts oder Guillaume Nicloux, die in Mannheim-Heidelberg als Anfänger ihre Weltkarriere begangen.

Trotz der großen Anerkennung in der Fachwelt ist Mannheim-Heidelberg zugleich immer ein echtes Publikumsfestival geblieben. Deshalb werden die drei Hauptpreise – der GRAND NEWCOMER AWARD MANNHEIM-HEIDELBERG, der TALENT AWARD MANNHEIM-HEIDELBERG und der SPECIAL AWARD MANNHEIM-HEIDELBERG in diesem Jahr durch das Publikum vergeben.  Zudem vergeben traditionell die Ökumenische Jury und die FIPRESCI-Jury auf dem Internationalen Filmfestival Mannheim-Heidelberg ihre Preise, die Kinobetreiber-Jury spricht Empfehlungen aus.

Wenn dieses Jahr vom 14. bis 24. November 2019 die Städte Mannheim und Heidelberg in der Metropolregion Rhein-Neckar zur Pilgerstätte der internationalen Newcomer werden, präsentiert das Festival in 11 Tagen insgesamt 57 Filmproduktionen aus 38 Ländern. 37 Filme werden im Wettbewerb präsentiert, 8 Filme laufen im sogenannten „Special“ – Programm und das Kinderfilmfest zeigt 12 Produktionen. Darunter sind 19 Deutschlandpremieren, drei Europapremieren und zwei Weltpremieren, zu denen auch der Eröffnungsfilm gehört.

Zur Galavorführung des fernöstliche Meisterwerks UNDER THE TURQUOISE SKY in Heidelberg erwartet Festivaldirektor Dr. Michael Kötz zu dieser Weltpremiere neben zahlreichen Ehrengästen aus der Politik und Kultur Regisseur KENTARO, Hauptdarsteller Amra Baljinnyam, Darstellerin Tsetsgee Byambaa und Producer Uran Sainbileg.

Die Preisverleihung des 68. Internationalen Filmfestivals Mannheim-Heidelberg findet am Samstag, den 23. November 2019 um 19.00 Uhr im Rahmen eines Galadinners statt.

Der Ticketvorverkauf in Mannheim (Paradeplatz) und Heidelberg (Hauptstraße, Ecke Theaterstraße) sowie online unter tickets.iffmh.de beginnt am 31. Oktober 2019.