1991

30. September – 05. Oktober 1991

Die Internationale Filmwoche erhält einen neuen Namen: Internationales Film Festival Mannheim. Dies ist jedoch nicht die einzige Neuerung in diesem Jahr. Mit Dr. Michael Kötz, Journalist und Filmwissenschaftler aus Frankfurt am Main, erhält das Festival zu seinem 40. Jubiläum - neben einem neuen Namen - zusätzlich einen weiteren künstlerischen Leiter. Als wesentliche Neuerung ergibt sich in diesem Jahr die Einführung des sogenanntenSchauPlatz, einem Forum für die Kunst des Kinos, das neben den Wettbewerb tritt, ohne Konkurrenz für diesen darstellen zu wollen. Gezeigt werden 36 Filme im Internationalen WettbewerbSchauPlatz zum Thema "Hunger nach Sinn" mit Filmen, Vorträgen, Theater und Diskussionsrunden; Filme von Jochen Kuhn; Retrospektive zum 40. Bestehen der Filmwoche; 6 Filme aus der Türkei; 10 Kinderfilme; Round-Table-Gespräch zum interkulturellen Dialog. Der Internationalen Jury gehören an: Rudij Bergmann, BRD - Henning Carlsen, Dänemark - Shoma A. Chatterij, Indien - Dusan Hanak, CSFR - Andrée Tournès, Frankreich

Das Programm

des 40. Internationalen Filmfestivals Mannheim

Internationaler Wettbewerb

A LITTLE VICIOUS von Immy Humes, US 1991

AADHI HAQUEQUAT AADHA FASANA von Dilip Gosh, IN 1990

ACUMEN von Andrew Kotting, UK 1991

ANASTASSIJA von Tatjana Wassiljewa, UdSSR 1991

APARAHNAM von M. P. Sukumaran Nair, IN 1990
*Wertschätzung der Internationalen Jury*
*Preis der Interfilm Jury*

ARNYÉK A HAVON von Attila Janisch, HU 1991

BORDERTOWN CAFÉ von Norma Bailey, CA 1991

BROTHER von Bahtiyar Hudainayarov, UdSSR 1991
*Großer Preis der Stadt Mannheim*
*Preis der FIPRESCI*
*Preis der Katholischen Filmarbeit*

CHARPENTE von Éric Cayla, CA 1991

EUROPA WILL STERBEN von Christian Frosch, DE 1991

GOZAL von Mohammad-Ali Sajjadi, IR 1990

HIDDEN FACES von Claire Hunt, Kim Longinotto, UK 1990
*Wertschätzung der Internationalen Jury*

HUNTERS AND BOMBERS von Hugh Body, Nigel Markham, CA 1990
*Dokumentarfilmpreis des SDR*
*Preis der Katholischen Filmarbeit*
*Umweltpreis*

HYMNE von Jens Förster, DE 1990

I WAS GOING HOME von Ludmilla Oulanowa, UdSSR 1991

IN TITAN'S GOBLET von Peter Hutton, US 1988-1991

INTO YOUR GUTS von Chaim Bianco, US 1991

JE TE DEMANDE PAS LE CIEL 1 von Pierre Gang, CA 1991

"LEA" von Raymond Saint-Jean, CA 1991
*Wertschätzung der Internationalen Jury*
*Preis der Interfilm Jury*

LESSONS AT THE END OF SPRING von Oleg Kavun, UdSSR 1991
*Lobende Erwähnung der Internationalen Jury*

LETZTES JAHR IN DEUTSCHLAND von Lars Barthel, Dagmar Benke, Beate Schönfeld, Jürgen Seidler, DE 1991
*Wertschätzung der Internationalen Jury*

LOSEV von Viktor Kosakovsky, UdSSR 1990

MARTHE von Anne-Mieke van den Berg, NL 1990

MISE-EN-SCENE von José van der Schoot, DE 1991

OI von Jerzy Bogucki, PL 1991

PARDE-YE AKHAR von Varuzh Karim-Masihi, IR 1991

SOME DIVINE WIND von Roddy Bogawa, US 1991

SPELEN OF STERVEN von Krank Krom, NL 1991

SUGARBLUES von Nadia Anliker, CH 1991

THE INLAND SEA von Lucille Carra, US 1991

TO LIV(E) von Evans Chan, US / HK 1991

TRODS ALT von Astrid Henning-Jensen, DK 1990

UNKNOWN WOMAN von Kayla Parker, UK 1991

UZLASMA von Oguzhan Tercan, TR 1991
*Wertschätzung der Internationalen Jury*

WHO IS MOUWING AT NIGHT von Guerasim Degaltsev, UdSSR 1990
*Preis der Interfilm Jury*
*Jubiläumspreis des Stadtdekanats*

ZASTAVENY CAS von Petr Kotek, CSFR 1990

SchauPlatz: Hunger nach Sinn

C'EST LA VIE von Daniel Cohn-Bendit, Peter Franz Steinbach, DE 1991

LA DOUBLE VIE DE VERONIQUE von Krzyszof Kieslowksi, FR / PL / NO 1991

Vorträge, Vorstellungen, Theater und Diskussionsrunden

DAS KINO, EIN RAUM DER VORSTELLUNG Installation von Klaus Telscher

KLAUS THEWELEIT: ALL YOU NEED IS LOVE vorgestellt von Petra Höhne

PETER SLOTERDIJK: VIELLEICHT EINES TAGES EIN LEICHTES STAUNEN vorgestellt von Petra Höhne

THEATER ZWISCHEN DEN UFERN vorgestellt von Emmanuel Bohn

Mitternachtsfilm - Filme von Jochen Kuhn

DAS EI von Jochen Kuhn, DE 1981

DER WEG ZUR BAUSTELLE von Jochen Khn, DE 1989 / 1990

DIE BEICHTE von Jochen Kuhn, DE 1990

HOTEL ACAPULCO von Jochen Kuhn, DE 1987

LOB DES ANRUFBEANTWORTERS von Jochen Kuhn, DE 1989 / 1990

Retrospektive zum 40jährigen Bestehen der Mannheimer Filmwoche

322 von Dusan Hanák, ?SSR 1969

AMERIKAI ANZIX von Gábor Bódy, HU 1976

LARISSA von Elem Klimov, UdSSR 1980

NEPTUNE'S PARTY von J. Mamin, UdSSR 1986

NOTIZEN AUS DEM ALTMÜHLTAL von Hans Rolf Strobel, Heinz Tichawsky, BRD 1961

SZINDBÁD von Zoltán Huszarik, HU 1971

THEATER IN TRANCE von Rainer Werner Fassbinder, BRD 1981

ZDEC NA STOM PEREKTRESTKE von Karen Gevorkian, UdSSR 1971

Neues türkisches Kino

BERDEL von Atif Yilmaz, TR 1991

CAMDAN KALP von Fehmi Yasar, TR 1990

GZLI YÜZ von Ömer Kavur, TR 1991

IMDAT ILE ZARIFE von Nesli Cölgecen, TR 1990

MENEKSE KOYU von Barbro Karabuda, TR 1990

PIANO PIANO BACAKSlZ von Tunc Basaran, TR 1990

Kinderfilme

DAS LICHT DER LIEBE von Gunther Scholz, BRD 1990

DER DRACHE DANIEL von Hans Krazert, BRD 1989

DIE SPRUNGDECKELUHR von Gunter Friedrich, BRD 1990

FERIEN MIT SILVESTER von Bernd Neuburger, AT 1990

LIPPELS TRAUM von Karl-Heinz Käfer, BRD 1990

OLLE HEXE von Günter Meyer, BRD 1990

RÜCKWÄRTSLAUFEN KANN ICH AUCH von Karl-Heinz Lotz, BRD 1989

STREIT UM DES ESELS SCHATTEN von Walter Beck, BRD 1989

TRILLERTRINE von Karl-Heinz Lotz, DE 1991

VERSTECKTE FALLEN von Rainer Behrend, BRD 1990

Die Preisträger

des 40. Internationalen Filmfestivals Mannheim

Großer Preis der Stadt Mannheim

Brother Bahtiyar Hudooinazarov, UdSSR

Josef-von-Sternberg-Preis

Nienormali Jacek Blawut, Polen

Dokumentarfilm-Preis des SDR

Hunters and Bombers Hugh Brody und Nigel Markham, Kanada

Lobende Erwähnung der Internationalen Jury

Lessons at the end of spring Oleg Kavun, UdSSR

Wertschätzung der Internationalen Jury

Lea Raymond St.-Jean, Kanada

Aparanam M.P. Sukumaran Nair, Indien

Uzlasma Oguzhan Tercan, Türkei

Hidden Faces Claire Hint und Kim Longhinotto, Großbritannien

Letztes Jahr in Deutschland Dagmar Benke,Heike Schönfeldt und Lars Seidler, Deutschland

Preis der FIPRESCI

Brother Bahtiyar Hudoinazarov, UdSSR

Besondere Erwähnung der FIPRESCI

Nienormali Jacek Blawut, Polen

Preis der Interfilm Jury

Der im Dunkeln mäht Guerasim Degaltsev, UdSSR

Lea Raymnd St.-Jean, Kanada

Aparahnam M.P. Sukumaran Nair, Indien

Preis der katholischen Filmarbeit

Brother Bahtiyar Hudoinazarov, UdSSR

Hunters and Bombers Hugh Brody und Nigel Markham, Kanada

Umweltpreis

Hunters and Bombers Hugh Brody und Nigel Markham, Kanada

Jubiläumspreis des Stadtdekanates Mannheim

Der im Dunkeln mäht Guerasim Degaltsev, UdSSR

Die Jury

des 40. Internationalen Filmfestivals Mannheim

Internationale Jury

Rudij Bergmann, Süddeutscher Rundfunk und Badische Fernsehredaktion Mannheim (Deutschland)
Henning Carlsen, Regisseur und Produzent (Dänemark)
Shoma A. Chatterji, Autorin (Indien)
Dušan Hanák, Slovensky Filmova Ustav (Tschechoslowakei)
Andrée Tournès, Fédération Jean Vigo (Frankreich)

FIPRESCI-Jury

Thomas Rothschild (Deutschland)
Valeri Fomin (UdSSR)
Peter Hördin (Schweden)
Zuzana Papuczekova (Tschechoslowakei)
Tadeusz Szczepanski (Polen)

Interfilm Jury

Annette Baumgartl (Deutschland)
Heino Brink (Niederlande)
Anna Hahn (Deutschland)
Theo Krummenacher (Schweiz)
Fawzi Soliman (Ägypten)

Jury der Katholischen Filmarbeit

Josef Erdin (Schweiz)
Karl Eugen Hagmann (Deutschland)
Michael Kress (Deutschland)
Helga Penz (Österreich)
Lothar Strüber (Deutschland)