MMP 2010

News No. 4

Der Beginn des Filmfestivals 2010 rückt näher und der Veranstaltungskalender des MANNHEIM MEETING PLACE 2010 steht fest – weitere Redner werden aber eventuell noch hinzukommen. Bitte beachten Sie auch, dass alle Veranstaltungen auf Englisch sind.

MANNHEIM MEETING PLACE 2010 VERANSTALTUNGEN

Alle Veranstaltungen finden statt im Mannheim Meeting Place Konferenzraum, Festivaletage 1

Donnerstag, 18. Nov. 2010, 15.00 Uhr

VORTRAG von Alan Moss, Harbottle & Lewis, London?“COPRODUCING WITH THE UK”

Die Auswirkungen der kürzlichen Auflösung des UK Film Council

Welchen Wert hat die britische Steuervergünstigung?

Finanzierung von Koproduktionen in GB

Andere Finanzierungsquellen in GB

Donnerstag, 18. Nov. 2010, 16.30 Uhr  

PANEL: "VOD & ARTHOUSE FILM"

Redner:

Matthias Bürcher von artfilm.ch, Schweiz

Martin Schulte und Jennifer Günther von Cinemander, Deutschland

Philippe Piazzo von Universciné, Frankreich

Freitag, 19. Nov. 2010, 14.30 Uhr

FALLSTUDIE: "SOME OTHER STORIES”

Redner:

Nenad Dukic, Serbien (Leitender Produzent - Some Other Stories)

Ian Davis, Irland (Koproduzent - Some Other Stories)

Misa Mogorovic, Serbien (Filmrechtehändler - Some Other Stories)

Igor Stankovic, Serbien (Filmverleiher – Some Other Stories)

Hanna Slak, Slovenien (Direktorin des slowenischen Segments - Some           Other Stories)

Freitag, 19. Nov. 2010, 16.30 Uhr

PANEL: "DIGITAL DISTRIBUTION & ARTHOUSE FILM”

Redner:

Ulf Berggren von Biografteatern Vågel Blå, Schweden

Andreas Niemand, von Filmlichter GmbH, Deutschland

Sasha Wieser von Synchro Film, Österreich

Überblick der Veranstaltungen

Die Bedeutung des Vortrags von Alan Moss zum Thema Koproduktion in Großbritannien kann nicht hoch genug eingeschätzt werden – die kürzliche Auflösung des Film Council hat für eine neue Welle der Unsicherheit gesorgt hinsichtlich der Regierungsbeziehungen zur britischen Filmindustrie.

Die zwei Beiträge „VOD“ und „theatrical digital“ bei der Veranstaltung zu digitalem Verleih sind getrennt zu sehen, aber trotzdem beide Bestandteil des selben Themas (siehe auch MMP News No. 2).

Schlussendlich werden wir einen ganz besonders umfassenden Blick werfen auf eine Fallstudie im Bereich Koproduktion, bei welcher nicht nur (einige der) involvierten Produzenten zu Wort kommen werden, sondern auch eine der fünf Regisseurinnen, der Filmrechtehändler (weltweit) sowie eine der lokalen Filmverleihfirmen.

“Some Other Stories” ist eine Zusammenarbeit von fünf Regisseurinnen und acht Produzenten aus Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Irland, Mazedonien, Serbien und Slowenien.

„Some Other Stories“, ein Resultat der MANNHEIM MEETINGS 2006, wird in der Reihe “Internationale Entdeckungen” gezeigt.

 

Alle Panel-Teilnehmer können bei persönlichen Anliegen sämtlicher Festivalteilnehmer während des MANNHEIM MEETING PLACE 2010 (17.-20. November) kontaktiert werden.

Wir sehen uns in Mannheim!
Julek Kedzierski
Koordinator
MMP 2010