MMP 2010

News No. 3

GUEST LISTINGS & RESIDENTS

Zwei Schlüsselelemente des MANNHEIM MEETING PLACE 2010 sind die neu eingeführten Guest Listings und die MMP "Resident" Experten.

GUEST LISTINGS

Die internetbasierten GUEST LISTINGS stehen allen Teilnehmern des MANNHEIM MEETING PLACE 2010 zur Verfügung, die diesen Service nutzen möchten.

Die Guest Listings sind eine zusätzliche Kontaktplattform, die VOR und NACH den MANNHEIM MEETING PLACE Terminen 2010 (17.- 20. November) genutzt werden können - vor allem von jungen Fachleuten, die von den Anknüpfungsmöglichkeiten zu allen Industriezweigen beim Filmfestival Mannheim-Heidelberg maximal profitieren möchten.

Zum jetzigen Zeitpunkt haben beispielsweise drei Teilnehmer der Guest Listings schon ein Koproduktionsvorhaben aus Südamerika bis zur Drehbuchdurchsicht weiterentwickelt. Ein anderer Entwurf aus den nördlichen Ländern hat inzwischen zwei weitere Teilnehmer des MANNHEIM MEETING PLACE 2010 erreicht. Beide Projekte sind von Produzenten, die zum ersten oder zweiten Mal eine Arbeit vorlegen.

Direkter Dialog zwischen Teilnehmern entsteht hauptsächlich via Skype oder Email und das Knüpfen neuer Kontakte wird täglich gefördert.
Bis jetzt befinden sich Verleihfirmen, 3D, VOD, Filmrechtehändler, Produzenten und Services unter den Industriezweigen, die bei den Guest Listings vertreten sind.

RESIDENT No.1: ALAN MOSS (RECHTS- UND FINANZDIENSTLEISTUNGEN)

MANNHEIM MEETING PLACE 2010 heißt Jurist ALAN MOSS von "Harbottle & Lewis LLP", London (mehr unter www.harbottle.com) willkommen, der als Resident 2010 für allgemeine rechtliche, finanzielle und die Koproduktion betreffende Fragen - insbesondere in Zusammenhang mit Großbritannien - zuständig ist.

Alan wird vom 17. bis zum 20. November beim MANNHEIM MEETING PLACE 2010 anwesend sein. Teilnehmer und Gäste des Festivals sind dazu eingeladen, ihn im Voraus per Email unter alan.moss@harbottle.com zur Terminvereinbarung zu kontaktieren.

Alan ist ein Senior Associate der Film- und Fernsehgruppe "Harbottle & Lewis LLP". Er ist für eine Vielzahl an Klienten tätig, unter anderem für britische und europäische Produktionsfirmen (sowohl etablierte als auch Start-Up Unternehmen), Banken und andere Finanzinstitute, Regionalfonds, Filmrechtehändler, Verleihfirmen, Drehbuchautoren und Regisseure. Er bietet fachliche Beratung zu allen Aspekten der Finanzierung, Entwicklung, Produktion und dem Verleih von Filmen.

Im Bereich des Arthouse-Films war Alan Ratgeber für jüngste Filme wie "Skeletons" (produziert von Forward Films und Edge City Films), "The Unloved" (unter der Regie von Samantha Morton), und "Fish Tank" (unter der Regie von Andrea Arnold).

Außerdem hat Alan unlängst britische Investoren, beispielsweise Scion Films oder Prescience AG, bei Produktionen wie "Burke and Hare" und "Dorian Gray" beraten und zudem beratend mitgewirkt bei dem in Kürze erscheinenden DreamWorks Film "War Horse" sowie dem Biopic über das Leben von Freddie Mercury, welcher von GK Films und Tribeca Productions produziert werden wird.

Alan wird regelmäßig zu Vorträgen bei Branchenveranstaltungen in Großbritannien eingeladen, insbesondere um über das Thema der Filmfinanzierung zu referieren.

RESIDENT No 2: MATTHIAS BÜRCHER (V.O.D)

MANNHEIM MEETING PLACE 2010 empfängt MATTHIAS BÜRCHER, Resident für VOD, der für die Gründung und derzeitige Leitung der DVD/VOD Website "artfilm" (mehr unter www.artfilm.ch) verantwortlich ist. Die Website, welche Schweizer Dokumentar- und Spielfilme präsentiert, ist ein Privatunternehmen und kommt bemerkenswerterweise völlig ohne staatliche Unterstützung oder öffentliche Gelder jeglicher Art aus.

Matthias wird einer der Hauptredner bei der Veranstaltung "VOD & Arthouse-Film" am 18. November sein.

Abgesehen von dem Betreiben der Website entwickelt Matthias auch VOD Software für Internetseiten und für verschiedene Veranstaltungen - ein Beispiel ist die in diesem Herbst entstandene, nichtöffentliche Plattform der Swiss Film Academy Awards 2010.

Matthias ist ein Experte in sämtlichen Einzelaspekten von VOD und wird zur Beantwortung jeglicher Rückfragen während dem MANNHEIM MEETING PLACE 2010 zur Verfügung stehen.

RESIDENT No. 3: AARNE NORBERG (3D)

MANNHEIM MEETING PLACE 2010 begrüßt AARNE NORBERG  von "Stereoscape" als diesjährigen Resident für 3D.

Aarne Norberg ist Produzent bei "Stereoscape", Finnland, (mehr unter www.stereoscape.com) und hat über zwanzig Jahre Erfahrung in der Arbeit mit Spielfilmen, Fernsehserien und Werbung - als Produzent, Regisseur und Drehbuchautor. Er hat auch in umfangreichem Maße gelehrt und Vorträge gehalten und war außerdem Geschäftsführer der Villilä Studios, einer TV- und Filmproduktionszentrale im Westen Finnlands. Aarnes aktuelle Forschung über digitalen Online-Verleih bietet interessante Einblicke in die Veränderungen der Produktionsstruktur, der Verwertungskette und der Gewinnerzielungsmodelle in der Filmindustrie.

Während die Filmindustrie aufgrund der neuen Herausforderungen der digitalen Technologien (die von online-Verleih bis zu Crowdsourcing und Social Media reichen) eine radikale Umstrukturierung durchläuft, versorgen stereoskopische 3D-Filme (S3D) die Filmverwertungskette mit einer dringend benötigten Finanzspritze - und zudem bietet das Medium 3D bedeutsame kreative Möglichkeiten für Filmemacher.

Seit 2009 ein Privatkapitalsinvestor der Haupteigentümer der Firma geworden ist, liegt das Hauptaugenmerk von "Stereoscape" auf der internen Stärkung sowie der Kompetenzentwicklung in S3D, um so Wachstum und Internationalisierung zu bewirken. Weltweiter Bedarf an Fachkenntnis im Bereich 3D steigt stetig an, doch erfahrene Experten sind schwer zu finden.

Aarne Norberg kann im Vorfeld des MANNHEIM MEETING PLACE 2010 unter aarne.norbeerg@stereoscape.com kontaktiert werden und er wird in Mannheim vom 17. bis 21. November anwesend sein, um allen interessierten Festivalteilnehmern jegliche der mit 3D in Zusammenhang stehenden Aspekte der Filmproduktion zu erörtern.

RESIDENT No 4: SASHA WIESER (POSTPRODUCTION)

MANNHEIM MEETING PLACE 2010 freut sich außerdem auf SASHA WIESER aus Wien, der nach Mannheim kommt, um  alle aufkommenden Fragen zur modernen Postproduktion von Film und Video sowie im Digital- und Audio-Bereich zu beantworten.

"Synchro Film", Wien, (mehr unter www.synchrofilm.com) wurde 1989 gegründet und hat als eines der ersten Unternehmen einige Technologien der Filmbearbeitung eingesetzt (und tut dies noch immer), ist aber zugleich eines der führenden modernen und wirklichen "one-stop" Postproduktionszentren in Mitteleuropa.

Sasha kann vor dem MANNHEIM MEETING PLACE 2010 jederzeit unter office@synchrofilm.com zur Terminvereinbarung erreicht werden.

Julek Kedzierski
Coordinator
MANNHEIM MEETING PLACE 2010