MMP 2010

News No. 1

MANNHEIM MEETING PLACE 2010 ist ein Forum, das dazu dienen soll, das Konzept des Internationalen Filmfestivals Mannheim-Heidelberg - die Unterstützung von Newcomern in der Filmlandschaft - zu stärken. Das ist der Grund, weshalb wir dieses Jahr besonders darauf geachtet haben, in jüngerer Zeit etablierte nationale Verleihfirmen, digitale Kultur-Fernsehkanäle, Spezialisten für V.O.D. (Video-on-Demand), 3D- oder andere Start-Up Produzenten, Filmdienstanbieter, digitale Verleihfirmen, Filmeinkäufer sowie Filmrechtehändler einzuladen - all jene, die sich auf die eine oder andere Weise dem Arthouse-Kino verschrieben haben. Zudem wird sich neben diesen Teilnehmern auch die große Anzahl an Fachleuten einfinden, die das Internationale Filmfestival Mannheim-Heidelberg traditionell besuchen.

PRODUZENTEN

Im Gegensatz zu einem 'herkömmlichen' Markt für Koproduktion bietet MANNHEIM MEETING PLACE eine Plattform für Start-Up Filmproduzenten, die bereits eine Erfolgsgeschichte im Kurzfilm vorweisen können und nun ihre ersten Spielfilmprojekte in Angriff nehmen. MANNHEIM MEETING PLACE hat sich folgendes zur Aufgabe gemacht, um diese Kandidaten zu unterstützen:
Die Produzenten sind dazu eingeladen, die Eckdaten ihres Filmprojekts einzureichen. Dazu gehören:

Synopsis des Projekts (möglichst in 3 Sätzen oder weniger)
Budget
Projektverlauf
Teilnahmeverpflichtung

Die Produzenten werden des Weiteren gebeten, die besten Beispiele ihrer jüngsten Arbeit (mit engl. Untertiteln) - einschließlich relevanter Begleitinformationen in schriftlicher Form - bereitzustellen. Ausgewählte Projektentwürfe werden dann an wichtige, schon bestätigte Teilnehmer des MANNHEIM MEETING PLACE 2010 weitergeleitet. Unter diesen befinden sich (Ko-) Produzenten, Filmrechtehändler, welche sich der Förderung des Arthouse-Films verpflichtet haben, sowie andere Experten. Sollte sich der anschließende Kommunikationsprozess zwischen den Beteiligten als so konstruktiv erweisen, um eine Begegnung beim MANNHEIM MEETING PLACE 2010 wünschenswert zu machen, wird der Produzent eingeladen sowie sein Projekt entsprechend publiziert, so dass weiteres Interesse unter den Teilnehmern des MANNHEIM MEETING PLACE 2010 angeregt wird. MANNHEIM MEETING PLACE wird 2010 den Aufenthalt von bis zu sechs dieser Start-Up Produzenten aus aller Welt finanzieren.

VERANSTALTUNGEN & ROUND TABLES

MANNHEIM MEETING PLACE wird 2010 außerdem folgende Veranstaltungen ausrichten: Am 18. November wird sich ein Round Table mit Arthouse-Film und V.O.D. (Video-on-Demand) - mit Schwerpunkt Kinovertrieb und TV - beschäftigen. Am 19. November werden wir uns mit den praktischen Grundlagen des digitalen Kinovertriebs auseinandersetzen, wie auch mit neuen Alternativen, die sich insbesondere an Produzenten und Filmrechtehändler richten. Am 19. November freuen wir uns darüber hinaus, eine Fallstudie über die Koproduktion - fünf Regisseure, sechs Länder und neun Produzenten umfassend - zu präsentieren, deren (Mit-) Entstehung 2006 in Mannheim stattfand: "Some Other Stories" von SEE-Film.

IN PLANUNG

Eine Anlaufstelle für Rechts- und Finanzdienstleistungen sowie eine Plattform für Fragen zu 3D sind in Planung. (24. September 2010)

Julek Kedzierski
Koordinator
MANNHEIM MEETING PLACE