>

Widow Of Silence

Das beredte Schweigen der Frauen
85 Min., Indien – mit deutschen & englischen Untertiteln

Aasia ist eine „Halb-Witwe“. So nennt man in der indischen Krisenregion Kaschmir Frauen, deren Männer in einem der herrschenden Grenzkonflikte gefangen genommen wurden und nie mehr aufgetaucht sind. Sieben Jahre schon versucht die Krankenschwester mit einer elfjährigen Tochter einen „Totenschein“ zu bekommen, damit ihr Leben auf einer soliden Basis weitergehen kann. Immer wieder bieten Männer ihr ihre Hilfe an, aber nur gegen viel Geld oder gleich gegen Sex. Manchmal will auch einer ein Heiratsversprechen. „Du kannst dir eigene Gedanken nicht leisten“, sagt die Freundin und fordert sie damit auf, endlich aufzugeben. Aber sie gibt nicht auf. Nur der Taxifahrer, der sie immer wieder durch die Polizeisperren kutschiert, gibt mit sarkastischen Bemerkungen zu verstehen, dass er auf ihrer Seite steht und ihr wünscht, dass sie endlich aus dem absurd-komischen Kreislauf ständiger Demütigungen herausfindet. Zwischen den kargen grauen Hütten blitzen nur gelegentlich warme Farbakzente der Hoffnung auf. Dieses dezidiert authentische Porträt einer starken Frau, mit einer großartigen Hauptdarstellerin besetzt, ergreift ausdrücklich Partei für die Gequälten und Unterdrückten, die immer wieder zu neuer Stärke finden müssen, um ihr Leben zu meistern. (JS)

Spielzeiten – Mannheim
Freitag, 15. November, 22.00 Uhr, Kino im Stadthaus I
Samstag, 16. November, 18.00 Uhr, Kino im Stadthaus I

 

Spielzeiten – Heidelberg
Freitag, 15. November, 18.00 Uhr, Kino I
Samstag, 16. November, 11.00 Uhr, Kino II
Sonntag, 17. November, 16.00 Uhr, Kino I

FSK: ab 18 Jahre, da keine FSK

Praveen Morchhale, 1968 in Indien geboren, war Theaterregisseur und drehte mehrere Kurzfilme. Sein erster Langfilm war 2013 „Barefoot to Goa“. Er ist Träger der UNESCO-Gandhi Medaille.