The Watchman

El Hombre Que Cuida

Die Ufervilla auf einer kleinen Insel der Dominikanischen Republik, die Juan mit seinem kleinen Strandmotorrad bewacht, ist eigentlich nur ganz selten – lediglich für Wochen – bewohnt. Er soll in der übrigen Zeit nach „dem Rechten“ sehen und auch sonst 24 Stunden zu Diensten seiner „Herrschaften“ sein. Er wartet stets auf einen Anruf wie ein Dienstbote klassischer feudaler Haushalte. Doch dann ändert sich etwas. Der Sohn des Besitzers taucht auf und geht nicht mehr weg. Er hat einen Freund und ein Mädchen aus der Stadt dabei und vergnügt sich mit ihr ohne Schamgefühl und auch ohne Rücksicht auf Juan. Wenig später taucht noch ein weiteres Mädchen auf. Für den einfachen Wachmann ist die Situation besonders schwierig, hat ihn doch gerade erst seine eigene Frau verlassen. Sie ist zu einem anderen Mann gezogen und trägt schon dessen Kind. Juan kann in der engen Lebenswelt der kleinen Insel der Konfrontation mit seinem Elend nicht entkommen und die neuen jugendlichen „Party-People“, für die er zu sorgen hat, machen ihm auch das Leben nicht leichter. Als eines der Mädchen mit einer Alkoholvergiftung zusammenbricht und er ihr helfen will, gerät alles mehr und mehr außer Kontrolle. Die neue Klassengesellschaft, der er sich ausgesetzt sieht, hat nichts mehr mit dem gewöhnlichen Kolonialismus zu tun. Diese „neuen Herren“ kommen aus der Stadt und sind einfach nur derart reich, dass sie die Schönheiten der Insel ganz für sich alleine beanspruchen. Ein großartiges Porträt moderner Klassengesellschaft mitten im Paradies.

International Newcomer / Wettbewerb 2017
85 Min. – Alejandro Andújar | Dominikanische Republik – Puerto Rico – Brasilien 2017
Originalsprache: Spanisch
ab 18 Jahren, da keine FSK

Spielzeiten:
Mannheim:
Samstag, 11. November, 19:30 Uhr, Kino Atlantis
Sonntag, 12. November, 13:00 Uhr, Kino im Stadthaus II
Montag, 13. November, 20:00 Uhr, Kino im Stadthaus I

Heidelberg:
Freitag, 10. November, 20:00 Uhr, Kino I
Samstag, 11. November, 22:00 Uhr, Kino I
Montag, 13. November, 11:00 Uhr, Kino II