>

The Return

Vom Kampf der Kulturen in den Herzen
81 Min., Mazedonien, Kosovo

Der junge Albaner Iliri ist fast am Ziel seiner Wünsche, als er mit seiner französischen Freundin nach sieben Jahren nach Mazedonien zurückkehrt. Vergessen ist die verzweifelte Not, mit der er ohne jegliche Perspektive von daheim ins Ausland geflüchtet war. Nun will er seine Freundin Sabine in der alten Heimat heiraten und so sein gefälschtes Visum in legale Papiere verwandeln. Für seine Familie ist seine Heimkehr aber kein Grund zu reiner Freude. Iliri ist mit den patriarchalischen und konservativen Vorstellungen seines Vaters konfrontiert. Auch seine zukünftige Frau fremdelt und so entsteht eine unerwarteter Konflikt der Kulturen, mit dem er nicht gerechnet hat. Trotzdem wird fröhlich gefeiert. Tradition verpflichtet. Unterschwellig aber tobt der Kampf um die Vorherrschaft der alten, moslemisch-albanischen Kultur Mazedoniens oder der neuen westlichen Liberalität. Denn immerhin ist es eine Art Selbstzerstörung, wenn immer mehr junge Männer das Land Richtung Westen verlassen und ihre Tradition vergessen. Aber geht das überhaupt? Bleiben die Jungen nicht, wie in diesem Film auf wunderbar warmherzige Weise erzählt, mit ihrem Herzen trotzdem immer in der Heimat, und verstehen sie deshalb nicht die alten Väter nur allzu gut? (MK/JS)

MANNHEIM
Freitag, 16. November, 22:00 Uhr, Kino im Stadthaus I
Sonntag, 18. November, 18:00 Uhr, Kino im Stadthaus I
HEIDELBERG
Donnerstag, 15. November, 19:00 Uhr, Kino II
Samstag, 17. November, 17:00 Uhr, Kino II
Montag, 19. November, 20:00 Uhr, Kino I

FSK: ab 18 Jahre, da keine FSK

Kastriot Abdyli 

wurde 1972 in Kumanovo, Mazedonien geboren. Er absolvierte ein Bachelorstudium in Schauspiel, und ein Masterstudium in Regie. Zudem studierte er Wirtschaftswissenschaften und Internationales Marketing. Abdyli ist vor allem durch seine Kurz- und Dokumentarfilme bekannt. „Kthimi” (2017) ist sein Spielfilmdebüt.