>

The Missed Round

Vom Siegen des Boxers und vom Leben
89 Min., Kolumbien – mit deutschen & englischen Untertiteln

„El Piedra“, der „mit den steinharten Fäusten“, verdient sein Geld als „Bait“, als der, der sich freiwillig besiegen lässt in den provinziellen Profikämpfen in Kolumbien. Immer ist er gerade noch so gut, dass sein Auftritt genügend Spannung verspricht, um das Publikum anzulocken und die Wettumsätze zu garantieren. Aber jedesmal zählt der Boxrichter bis zehn und Reynaldo Salgado darf sich reichlich lädiert mit seiner Verlierergage davonschleichen. „Das macht ihm nix“, sagt der Boxpromoter: „Er hat niemanden zu versorgen und keiner wartet auf ihn.“ Doch dann ändert sich etwas, als Breyder auftaucht, ein kleiner Junge, der das abgegriffene Foto einer Frau vorzeigt und behauptet, das sei seine Mutter und er sei ihr gemeinsamer Sohn. Zunächst will ihn „El Piedra“ einfach nur loswerden, doch der Kleine lässt sich nicht abschütteln und lernt nach und nach, worum es dem knallharten Boxer aus der Gosse eigentlich geht. Er wird Teil seines kargen Lebens und repräsentiert in diesem berührend authentischen Boxermelodram irgendwie die bislang noch stets verpasste „letzte Runde“ der menschlichen Regungen. Meisterlich wirft dieser Film aus Kolumbien zugleich einen eindrucksvollen Blick in die Welt der dort Chancenlosen, die dennoch nicht aufgeben wollen. (JS/MK)

Spielzeiten – Mannheim
Mittwoch, 20. November, 19.00 Uhr, Kino im Stadthaus II
Freitag, 22. November, 19.30 Uhr, Kino Atlantis
Samstag, 23. November, 13.00 Uhr, Kino im Stadthaus II
Sonntag, 24. November, 15.00 Uhr, Kino im Stadthaus II

 

Spielzeiten – Heidelberg
Donnerstag, 21. November, 21.00 Uhr, Kino II
Samstag, 23. November, 18.00 Uhr, Kino I

FSK: ab 18 Jahre, da keine FSK

Rafael Martínez Moreno hat bereits 13 Jahre Erfahrung in der Filmbranche und führte Regie bei sechs Kurzfilmen. Mit „El Piedra“ (2018) gewann er 2014 den Preis für das beste Drehbuch der Columbia University in New York.