>

The Fireflies are Gone

Als das Leben wie ein Zauber war
96 Min, Kanada

Léo lebt in einer verschlafenen kanadischen Küstenstadt. Wie die anderen Teenager ihres Alters hängt sie fest zwischen brennender Abenteuerlust und schrecklicher Angst vor der Zukunft. Die High School geht gerade zu Ende. Zu ihrer alleinerziehenden Mutter hat sie wenig Vertrauen, wirft sie ihr doch vor, den Vater vergrault zu haben, der ihr doch sehr fehlt. Den derzeitigen Liebhaber der Mutter findet sie schrecklich. Der Radiomoderator führt sich als dominanter Stiefvater auf und ist außerdem ein direkter politischer Gegner ihres leiblichen Vaters. Die Feindbilder für die altersgemäße Rebellion der jungen Frau scheinen also schon festgeklopft. Doch im Grunde weiß sie nichts über die wahren Familiengeheimnisse, die ihr Leben bestimmen. Sie trifft auf den erfolglosen Steve, Gitarrenlehrer und Heavy Metal-Freak, der sich schnell ihre Sympathie sichern kann. Ist es Liebe oder nur naive Schwärmerei? Überhaupt muss Léo erst ihr Leben ordnen, das voller unentwirrbar scheinender Rätsel ist. Jeder Schritt dient der Suche nach einem selbstbestimmten Lebenssinn. Den besonderen Zauber dieser Lebensphase versprüht insbesondere die Hauptdarstellerin, die dieses liebenswerte Zeitgeist- und Generationenporträt dominiert. (JS)

MANNHEIM
Mittwoch, 21. November, 17:00 Uhr, Kino im Stadthaus II
Freitag, 23. November, 22:30 Uhr, Kino im Stadthaus II
HEIDELBERG
Dienstag, 20. November, 19:00 Uhr, Kino II
Donnerstag, 22. November, 18:00 Uhr, Kino I
Samstag, 24. November, 22:00 Uhr, Kino I

FSK: ab 18 Jahre, da keine FSK

Sébastien Pilote

(*1973) drehte 2010 seinen ersten Spielfilm „The Salesman”, der im Wettbewerb des Sundance Film Festival, aber auch auf diversen anderen Festivals lief und mehrfach ausgezeichnet wurde, so etwa 2011 in Mannheim-Heidelberg mit dem FIPRESCI-Preis. Dieses Jahr ist er mit seinem dritten Spielfilm „La disparition des lucioles“ (2018) zu Gast.