>

Life As It Is: Miloš Forman on Miloš Forman

Miloš Forman erzählt …
115 Min., Deutschland — ohne Untertitel — in englischer Sprache

Sondervorführung

„Wie haben Sie das gemacht?“ – Diese Frage aller Fragen im Gespräch mit FilmemacherInnen stellte auch Robert Fischer dem Meisterregisseur Miloš Forman – am 1. Mai 2000 in dessen Büro in den USA. Als nun am 13. April 2018 Forman verstarb, erinnerte sich der Filmhistoriker und Filmemacher Robert Fischer wieder an das Gespräch, das er dereinst aufgezeichnet hatte. Er illustrierte es mit einigen Filmausschnitten und Standbildern und beließ es ohne jeden Kommentar als das, was es war: ein einziges großartiges Gespräch über Leben und Werk des berühmten Regisseurs, und zwar aus dessen eigener Sicht! Es beginnt damit, dass er als junger Mann in seiner Heimat in der Tschechoslowakei die „Neue Welle“ initiiert, mit „Der Feuerwehrball“, mit dem er das Kino seines Landes 1967 auf die Weltkarte des Films zauberte – und der übrigens auch dereinst auf der Mannheimer Filmwoche zu sehen war. 1968 auf der Flucht aus seinem Land in die USA emigriert, stieg er dort in kürzester Zeit zur Weltklasse der Kinematographie auf, mit „Einer flog über das Kuckucksnest“ 1975, mit „Hair“ 1979 – schließlich mit „Amadeus“ 1984. Zweimal gewinnt er einen Oscar, vor allem aber schafft er stilbildende Arbeiten und zeitgeschichtliche Meilensteine des Kinos. Und davon erzählt er. (JS/MK)

Spielzeiten – Mannheim
Freitag, 22. November, 21.30 Uhr, Kino Atlantis
Samstag, 23. November, 15.00 Uhr, Kino im Stadthaus II
Sonntag, 24. November, 17.30 Uhr, Kino Atlantis

 

Spielzeiten – Heidelberg
Mittwoch, 20. November, 23.00 Uhr, Kino II
Samstag, 23. November, 22.00 Uhr, Kino I

FSK: ab 18 Jahre, da keine FSK

Robert Fischer, geboren 1954, ist ein renommierter deutscher Filmpublizist. Er schrieb zahlreiche Bücher. Und seit 1999 drehte er auch viele Dokumentarfilme zum Kino, zuletzt rekonstruierte er mit Edgar Reitz dessen „Geschichten vom Kübelkind“ (1971).