>

Last Visit

Saudi-Arabien von innen – Vater und Sohn
75 Min., Saudi Arabien – mit deutschen & englischen Untertiteln

Gemeinsame Autofahrten gehören zu den intensivsten Momenten im Leben des halbwüchsigen Waleed und dessen Vater Nasser im mittleren Alter. Die wichtigsten Gespräche der beiden finden also nebeneinander sitzend statt. Oft schauen sie sich nicht einmal dabei an. Klar ist, diese Kommunikation ist gestört. Und so spürt man zunächst kaum die Rebellion des Jungen. Bei einer dieser Fahrten werden sie zurückgerufen aufs Dorf, wo der Großvater im Sterben liegt. In der schlichten Einsamkeit mit Betonwüsten und dem kargen Zimmer mit dem schon fast regungslosen Alten wird das autoritäre Verhalten Nassers noch strenger. „Sprich nicht so mit deinem Onkel“, weist er beispielsweise von oben herab dem jungen Mann seinen niederen Platz zu. Für Waleed bleibt nur noch die totale Verweigerung – selbst des Gebets. Immer häufiger geschehen rätselhafte Dinge und seltsame Nebenfiguren tauchen auf. Still und stilisiert arbeitet sich diese Männergesellschaft an sich ab. Ein hermetischer Film aus einer hermetischen Gesellschaft. Einer der seltenen Einblicke in eine Welt, die sonst keine Blicke von außen zulässt. Ein filmisch authentisches Protokoll auch der Verstörungen dieser Gesellschaft, die in diesem „letzten Besuch“ – vielleicht selbst kurz vor dem Verschwinden – noch einmal besichtigt werden kann. (JS)

Spielzeiten – Mannheim
Donnerstag, 14. November, 21.00 Uhr, Kino im Stadthaus II
Samstag, 16. November, 17.30 Uhr, Kino Atlantis
Sonntag, 17. November, 11.00 Uhr, Kino im Stadthaus II

 

Spielzeiten – Heidelberg
Freitag, 15. November, 21.00 Uhr, Kino II
Sonntag, 17. November, 22.00 Uhr, Kino I
Donnerstag, 21. November, 14.00 Uhr, Kino I

FSK: ab 18 Jahre, da keine FSK

Abdulmohsen Aldhabaan ist Autor und Regisseur von Independent Filmen und Mitbegründer der saudischen Filmemachervereinigung Talashi Films. „Akher Ziyarah“ ist sein erster Langspielfilm.