>

Fenster Blau

Wasser, Erde, Luft, Eis und Schnee
83 Min., Deutschland

Eisig ist der Winter, als Ljöscha auf seinen Großvater trifft, aus dem er allerdings die Zuneigung in mehreren Sitzungen geradezu herausprügeln muss. Denn der Alte sperrt sich gegen alles, was mit seiner Vergangenheit zu tun hat. Ebenso wie eine junge Frau, weit entfernt und bald mit blauen Haaren, die mit ihrem Geliebten in einer scheinbar verschlossenen Wohnung lebt. Offenbar kann sich die Liebe der beiden nur in einem heftigen persönlichen Streit entladen. Und wie die Geschichte des Jungen und des Großvaters enthält auch sie ein ungelöstes Rätsel. Davon, wie diese beiden Geschichten zusammenhängen und wie sie sich aufeinander zubewegen, erzählt dieser Film, der auf einem erfolgreichen Theaterstück beruht. Der Junge sucht seinen Vater und findet Familiengeheimnisse und Tabuverletzungen, bis sich sein Schicksal erfüllt. Im stilistisch betörenden schwarz-weiß, verfremdet nur durch wenige Farbakzente – eben blaue Fenster, Haare, Hände – entfaltet die Regisseurin ein komplexes psychologisches Zeitporträt von beeindruckender Kraft und mit grandiosen Bildideen. Wasser, Erde, Luft, Eis und Schnee verschwören sich geradezu gegen die HeldInnen der Geschichte auf der Suche nach sich selbst. (JS)

MANNHEIM
Montag, 19. November, 17:00 Uhr, Kino im Stadthaus II
Dienstag, 20. November, 21:30 Uhr, Kino Atlantis
Donnerstag, 22. November, 18:00 Uhr, Kino im Stadthaus I
HEIDELBERG
Mittwoch, 21. November, 16:00 Uhr, Kino I
Freitag, 23. November, 16:00 Uhr, Kino I

FSK: ab 18 Jahre, da keine FSK

Sheri Hagen 

war als Schauspielerin für Theater, Kino und Fernsehen aktiv, bevor sie 2007 ihren ersten eigenen Kinderkurzfilm „Stella und die Störche“ schrieb und produzierte. Mit ihrer Filmproduktionsgesellschaft Equality Film GmbH möchte Hagen (*1968) sie mutige Filme produzieren, die nicht nur nach ihrer Marktrelevanz ausgewählt werden.