>

Dead Pigs

Eine exzellente Satire auf das heutige China
130 Min., Volksrepublik China

Ein einsames Haus am Stadtrand, umgeben von Schweinekadavern, die vom nahen Fluss hereinschwemmen, weil ein Viehzüchter kapituliert hat. Der Fortschritt in China und die Menschen. Die Autorin Cathy Yan aus New York, aber in China geboren, konstruiert ein virulentes und faszinierendes Mosaik des Wahnsinns. Eine exzellente Satire auf das heutige China, aber in einem Puzzle zum selbst Zusammensetzen. Die alte Frau will ihr Haus nicht verlassen, das auf einem Neubaugebiet in Shanghai steht. Eine junge Frau konstruiert sich ein schickes Leben mit einem reichen alten Mann. Ein kleiner Kellner im Restaurant traut sich nicht, seinem Vater daheim seinen niederen Job zu beichten. Alle rennen nach dem Glück. Und ein smarter Amerikaner kommt, um den ChinesInnen zu zeigen, wie man erfolgreich ist. Ein Melodram der Korruptionen, der Gier und der falschen Versprechungen. Wie ein Mosaik sind die Geschichten ineinander verwoben, die immer vom Unglück erzählen, das die Moderne über die Menschen bringt. Zugleich begreifen wir fasziniert, dass es hinter all dem Kampf um Glück und Reichtum in Wahrheit Brüder und Schwestern sind, die sich bekriegen, beneiden und übervorteilen wollen. Das macht dieses kleine Meisterwerk so fazinierend mehrdimensional und beeindruckend. (MK)

MANNHEIM
Samstag, 17. November, 19:00 Uhr, Kino im Stadthaus II
Montag, 19. November, 20:00 Uhr, Kino im Stadthaus I
Dienstag, 20. November, 16:00 Uhr, Kino im Stadthaus I
HEIDELBERG
Sonntag, 18. November, 18:00 Uhr, Kino I
Dienstag, 20. November, 22:00 Uhr, Kino I

FSK: ab 18 Jahre, da keine FSK

Cathy Yan 

absolvierte an der New York University und der Princeton University ein Master-Studium in Business Administration und Fine Arts. 2018 stellt sie nun ihren Debütfilm „Dead Pigs“ vor, welcher mehrfach ausgezeichnet wurde, unter anderem mit dem Spezialpreis der Jury in der Kategorie „Ensemble Acting“ beim diesjährigen Sundance Film Festival.