Beyond Dreams

Dröm Vidare

Der Raubzug ist gründlich schief gegangen für die Jugendliche Mirja. Nun kommt sie wieder aus dem Gefängnis und will am liebsten so weitermachen wie zuvor. Davon geht ihre hippe Mädchengang ganz fest aus. Sie warten schon auf sie, damit es wieder „los“ geht: erfrischend cool und durchaus „kleinkriminell“. Doch Mirja steht unter dem Druck ihrer Familie mit kranker Mutter und Schwester. Entweder, sagen die, sie sucht sich endlich einen echten Job, oder sie fliegt endgültig raus. Als das junge Mädchen daraufhin eine Stelle als Zimmermädchen im Hotel annimmt, erntet sie bei ihren Freundinnen nur Hohn und Spott. Sie sieht sich gezwungen, zunächst ein „Doppelleben“ zu führen, denn ihre Mädchengruppe, die bisher am ehesten ihre „wahre Familie“ gewesen ist, will sie nicht aufgeben. Doch im Grunde muss Mirja einen entschlossenen Schnitt wagen zwischen ihrem alten und ihrem neuen Leben, denn die Mädels träumen immer noch weiter von „Montevideo“ und einem Haus am Strand. Ein sehr unterhaltsamer schwedischer „coming-of-age“-Film, diesmal mit absoluter rebellischer „Girl-Power“ im Vordergrund. Die passende Musik und zwar viel davon – sowie ein trockener skandinavischer Humor – sind natürlich auch dabei, wodurch aber der melancholische Grundton des Films keineswegs zerstört wird. Schließlich geht es auch um den Wert der Familie, der Freundschaft und um Loyalität und Identitätsfindung. Ein bisschen Spaß muss auch sein selbstverständlich. Mein Gott: Ist so ein Teenie-Leben nicht wunderschön?

International Newcomer / Discoveries 2017 
90 Min. – Rojda Sekersöz | Schweden 2017
Originalsprache: Schwedisch
ab 18 Jahre, da keine FSK

Spielzeiten: 
Mannheim:
Samstag, 11. November. 19:00 Uhr, Kino im Stadthaus II
Sonntag, 12. November. 15:30 Uhr, Kino Atlantis

Heidelberg:
Freitag, 10. November. 19:00 Uhr, Kino II
Dienstag, 14. November. 16:00 Uhr, Kino I