Deutsche Produktionen auf dem 67. Internationalen Filmfestival Mannheim-Heidelberg

Mannheim-Heidelberg, den 12.11.2018 – Das 67. Internationale Filmfestival Mannheim-Heidelberg präsentiert  vom 15. – 25. November 2018 insgesamt 55 Produktion, darunter drei deutsche Filme in der Reihe „International Discoveries“: 

Adam und Evelyn von ANDREAS GOLDSTEIN & JAKOBINE MOTZ

Fenster Blau von SHERI HAGEN

Goliath96 von MARCUS RICHARDT 

Diese drei deutschen Produktionen stehen auch im Wettbewerb um den „Publikumspreis 2018“. Und das Festival präsentiert in einer Sondervorstellung: Vom Lokführer, der die Liebe suchte… von VEIT HELMER.

Als Gäste erwartet das Festival zu den Vorführungen in Mannheim und Heidelberg für Goliath96 Regisseur Marcus Richardt und seine Hauptdarstellerin Katja Riemann, für Fenster Blau Regisseurin Sheri Hagen, für Adam und Evelyn Regisseur Andreas Goldstein und Jakobine Motz, Co-Autorin und verantwortlich für Kamera und Schnitt und Regisseur/Produzent/Autor Veit Helmer wird seinen aktuellen Film Vom Lokführer, der die Liebe suchte… persönlich vorstellen und dem Publikum Rede und Antwort stehen. 

„Wir freuen uns sehr, in diesem Jahr auch starke deutsche Filme im Programm präsentieren zu können“, so Festivaldirektor Dr. Michael Kötz. „Für ein Festival internationaler Newcomer ist das eine wichtige Ergänzung, auch für den Dialog der jungen deutschen Kinokünstler mit unseren internationalen Debütanten“. 

Das 67. Internationale Filmfestival Mannheim-Heidelberg findet dieses Jahr vom 15. – 25. November 2018 statt. Spielorte sind das Stadthaus und das Kino Atlantis in Mannheim und zum ersten Mal der Messplatz in Heidelberg. Eröffnet wird das renommierte, internationale Newcomerfestival mit dem kulinarisch-politischen Debüt TAZZEKA (Frankreich/Marokko) von Regisseur Jean-Philippe Gaud in Heidelberg. Tickets können an den bekannten Vorverkaufsstellen auf dem Paradeplatz in Mannheim  und dem „Festival-Info-Point“ in der Theaterstraße, Ecke Hauptstraße, in Heidelberg oder online erworben werden.