Folgen Sie uns

Filmkulturpreis Mannheim-Heidelberg

Von 2008 bis 2011 vergab das Internationale Filmfestival Mannheim-Heidelberg den 
FILMKULTURPREIS MANNHEIM-HEIDELBERG.

Er ging an Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen, die sich über Jahre hinweg kontinuierlich verdient gemacht haben um die Filmkultur in Deutschland. Unter Filmkultur wird ein Umgang mit dem Medium Film im Kino, Fernsehen und andernorts verstanden, der sowohl den künstlerischen Reichtum einer intelligenten Kinematografie zum Ausdruck bringt, wie von einer Haltung bestimmt ist, die den Zuschauer nicht nur primär als Konsumenten sieht, sondern als Kommunikationspartner ernst nimmt.

 

Der FILMKULTURPREIS MANNHEIM-HEIDELBERG wurde von der Direktion des Internationalen Filmfestival Mannheim-Heidelberg oder deren Beauftragten auf der Basis von Vorschlägen aus der deutschen Filmbranche vergeben. Selbstbewerbungen mit geeigneten Informationsmaterialien waren ebenfalls möglich. Als Preisträger in Frage kamen deutsche Fernsehredaktionen, Kinofilmverleih-Unternehmen, Video- und Online-Vertriebe, Filmproduzenten, Einrichtungen der Filmförderung, Kinos, Filmfestivals, Filmakademien, Filmpublikationen und Publizisten.


 

PREISTRÄGER

 

2011 
Karl Baumgärtner

 

2010
Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin 

 

2009
Wolfram Schütte, „Filmgalerie 451“ und "Filmredaktion 3sat"

 

2008
Torsten Frehse und Wulf Sörgel für den Neue Visionen Filmverleih, Berlin 
Westdeutscher Rundfunk Fernsehen, Köln, Redaktion Film und Serie
Peter Rommel, Filmproduzent
ZDF Mainz, Redaktion „Das Kleine Fernsehspiel“
Vision Kino, Das Netzwerk für Film- und Medienkompetenz
SWR Fernsehen, Redaktion „Debüt im Dritten“

 

 

 

 

Impressum